8. Juli 2017

mini-album aus briefumschlägen - mini-album made of envelopes

Diese mini hat ewig gedauert bis es fertig war...obwohl die idee und die materialien recht schnell klar waren. Normalerweise brauche ich ja ewig um das material auszuwählen. Das erste work-in-progress foto habe ich vom crop in den mai 2016...das nächste war vom "zucker crop" im selben jahr....und jetzt, ein jahr später, ist es fertig. Die idee war simple: man nehme C6 briefumschläge, die penpals kollektion von pink paislee und fotos meiner brieffreunde.

This mini took ages to be finished...though a the idea and the material was chosen very fast. Normally, I get stucked in choosing the material. I had posted the 1st work in progress photo from "crop into May" 2016...and the next one from the "zucker crop" in the same year...and now, a year later, it is finally finished. The idea is simple: take C6 sized envelopes, the penpals collection from pink paislee and photos of my penpals.



Ich bin ein großer fan vom briefe schreiben, schon seit ich schreiben kann. Meine erste brieffreundin wohnte in der DDR...das war ziemlich spannend, denn man durfte ja nichts kritisches schreiben oder fragen, oft auch dinge die für mich ganz normal waren. Manch ein brief kam einfach nie an. Kaum dass ich englisch lernte hatte ich eine in griechenland und eine auf trinidad. Leider haben wir uns aus den augen verloren, obwohl ich mit den beiden über 10 jahre briefe schrieb. Eigentlich wollten wir uns auch immer besuchen...das war als teenager und mit den damaligen flugpreisen auch als student dann nicht möglich...und als es endlich möglich gewesen wäre, war briefe schreiben durch das aufkommen des internets irgendwie out...

I am a big fan of writing letters since I can write. My first pen-friend was from the former GDR...and this was quite exciting, as one was not allowed to write and ask everything, even pretty normal things for me, could have been seen as "not ok". Some letters just did not made it. As soon as I learnt English, I had a pen-friend in Greece and on Trinidad. Unfortunately, I lost contact to both of them, though we were writing letters for more than 10 years. We also wanted to visit each other...which was not possible as a teenage in the times where flights were expensive...and also not affordable as a student later....and then, when it would have been possible, writing letters was out due to the upcoming internet...


...ich habe dann trotzdem, ganz altbacken, neue brieffreundschaften aufgebaut. Denn dank internet war das finden von brieffreunden viel einfacher als vorher. Und das besuchen auch. Eine brieffreundin habe ich jetzt schon 3x getroffen, obwohl sie weit weg in japan wohnt. Ich finde das so spannend und bereichernd: man lernt eine andere kultur und ein ganz anderes leben kennen....es sind ganz andere dinge normal bzw nicht-normal...

...but I have started new pen-friendships in the old-fashioned was. Thanks to the internet it was much easier to find them than in former times. Also the meeting became easier and I have met one of my pen-friends already 3x, though she lives far away in Japan. This is so exciting and enriching: you get to know another culture and another life....different things are normal or not-normal, respectively...


Zurück zum min-album: Wie gesagt ich habe briefumschläge als albumsseiten benutzt. Pro brieffreundin gibt es eine vorderseite mit einem foto von ihr. Auf der rückseite stehen ein paar notizen: wann der erste brief kam, wenn wir keinen kontakt mehr haben, wann der letzte kam, ihre adresse und geburtstag etc. Alles was ich noch in den aufgehobenen briefen fand. Deshalb hat das album auch so lange gedauert...briefe rauskramen, die gefunden fotos scannen und notizen machen. Das war teilweise sogar schon recht detektivische arbeit, aber es hat sehr spass gemacht. Von manchen habe ich ganz viele fotos. Die habe ich auf extra seiten geklebt und diese in die briefumschläge gesteckt. Da sie sich seitlich öffnen lassen kann man diese seiten alle schön rausziehen und recht unkompliziert ansehen.

Back to the mini-album: As already mentioned, I used envelopes as pages, one per pen-friend. On the front of it I put a photo of her and on the back I wrote some notes: when the 1st letter arrived, the last in case we lost contact, her address, her birthday etc. Everything I found in the letters I had kept. That was also the case why it took so long to finish...finding all the letters stored in boxes here and there, scan the found photos and take notes. Sometimes it felt like being a detective but I really liked it. From some of my pen-pals I had found a lot of photos. In these cases I hat put them on extra sheets which fit into the envelopes. As they open sidewards you can pull them out and look at them easily.



Habt oder hattet ihr brieffreunde? Habt ihr sie jemals getroffen?

Do you have or did have pen-friends? Have you ever met them?

material
C6 kraft envelopes - hema
PP first class, penpals - pink paislee
PP Mr. Postman, penpals - pink paislee
6x6  penpals paper pad - pink paislee
penpals ephemeras - pink paislee
penpals puffy sticker - pink paislee
round mini-alphabet stamps - studio G
1" transparent spiral - WeR
cinch binding machine - WeR
airmail washi tape - supplier unknown
white cardstock
black ink pad
black pen

Kommentare:

  1. C'est une bonne idée. J'avais oublié cette photo-là!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci beaucoup. Et moi, j'aime cette photo...parce ce te montre deguster la vie...dehors avec du cafe ou the.

      Löschen
  2. What a fabulous memory keepsake book. It's definitely worth taking the time to search for those little treasures that you know you have...somewhere!!

    AntwortenLöschen
  3. So ein tolles Album. Du hast ja einige Brieffreunde. Das erinnert mich an die "frühere" Zeit. Auch ich hatte ein paar Brieffreunde. Leider haben wir keinen Kontakt mehr. Irgendwie war das Briefeschreiben nicht auf meiner Prioliste. Schade eigentlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Aktuell sind es leider nicht mehr so viele...wobei das ja auch immer etwas Zeit kostet.

      Löschen