3. November 2016

wo ist die zeit zum scrappen? - where to find time for scrapping?

Fragt ihr euch das auch ab und zu, wie andere es schaffen partner, kinder (sofern vorhanden), freunde, beruf und scrappen unter einen Hut zu bekommen? Manchmal gelingt es mir gar nicht und manchmal staune ich wie einfach es manchmal geht...

Do you also ask yourself how others are reconciling partner, children (in case you have), friends, job and scrapping? Sometimes I am not able to balance it at all and sometimes I am surprised how easy it is...


Wie es andere schaffen und wie sie vorgehen weiß ich nicht; würde mich aber mal interessieren. Ich kann nur schreiben wie mein zeitmanagement zum scrappen aussieht. Das wort zeitmanagement benutze ich hier absichtlich, denn irgendwo ist es das ja um all die dinge, die man tun will und muss in der gegebenen zeit unterzubringen. All die dinge, das sind bei mir mein mann, der vollzeitjob, sport, kreativ sein, freunde, schlafen, bloggen, teilweise der haushalt und neuerdings noch ein studium. Das ist ganz schön viel für 7 x 24 stunden. Vor allem wenn man bedenkt, dass mit dem job und pendeln schon 11 stunden pro tag weg sind und mit dem schlafen weitere 7-8 stunden. Bleiben 5 stunden pro werktag bzw einiges mehr am wochenende. Klingt eigentlich nach recht viel freier zeit...aber dennoch ist sie immer knapp. Im ersten moment fand ich das komisch, aber beim genaueren hinschauen schmelzen diese 5 stunden werktags dahin, 1h morgens beim fertig machen, 1-2 stunden abends beim abend essen und mit meinem mann Da waren es nur noch 2-3 stunden. Unter der woche schaffe ich dann abends vielleicht noch eine karte oder beseitige das chaos in meinem scrap-eck...und manchmal bin ich schlichtweg zu faul und surfe im internet :-)

I do not know how others are managing and dealing with this; would be interesting to know. I just can write how my time management looks like. I used the word time management on purpose, as that's the key in order to get all those things, one has or would like to do, done in the the time one has. All those things, that is for me my husband, my full-time job, sport, being creative, sleep, blogging, the household partially, and since recently also academic studies. That's a lot for 7 x 24 hours. Especially, when you  consider, that with job and commuting 11 hours are already gone per day and another 7-8 hours for sleep.  What is left are 5 hours per working day and some more on the weekends. That still sounds like a lot of spare time...and still there is a lack of it. That was a bit strange to me at first glance, but when I looked closer, those 5 hours on workdays melted away: 1 hour in the morning to get ready, 1-2 hours in the evening with diner and my husband. And then there were 2-3 hours. Within the week, I might manage to make a card or removing the chaos in my scrap corner...and sometimes I am just to lazy amd surf the web :-)



Meine kreative zeit ist hauptsächlich am wochenende, und die plane ich auch so wie ich verabredungen mit freunden oder sport plane. Das klingt jetzt vielleicht etwas verrückt oder extrem organisiert, ist es vielleicht auch. Ich habe gemerkt, dass es mir hilft...hilft entsprechend zeit zu haben und auch ruhiger zu sein. Durch meinen planner, bzw mein bullet journal davor, fiel mir das erst so richtig auf: ich habe immer 1000 dinge im kopf: termine, ideen, wünsche usw. Je mehr es sind, desto unruhiger und unkonzentrierter bin ich. Wenn ich das alles dann im planner aufschreibe und strukturiere werde ich ruhiger....und schaffe auch mehr. Das mag auch daran liegen, dass mir beim aufschreiben klar wird wieviel ich eigentlich machen will, dass das gar nicht in der zeit gehen kann. Dann überlege ich mir, was mir wichtig bzw wichtiger ist und manches vorhaben wird entsprechend verschoben oder gestrichen.

My creative time is mainly on the weekend, and I am planing it similar as I plan meeting friends or doing sports. That might sound a bit crazy or extremely organized, maybe it is. I have realized that it helps me....helps to have the time and to be more relaxed. I especially realized this since I have my planner, the bullet journal before, respectively: there are always 1000 things in my head: dates, ideas, wishes etc. The more there are, the more I am agitated and lacking concentration. And when I write everything down and structure it in my planner, I am getting relaxed....and also accomplish more. The reason for this might be, that, while writing I realize how much I would like to achieve, which wouldn't work in the given time. And then I think about what is important or more important for me and some of my planned items are either post-poned or canceled.

Wie schafft ihr es all eure to-dos und das scrappen unter einen hut zu bekommen? Welche tricks und hilfsmittel habt ihr? Ich bin gespannt auf eure kommentare ;-)

How are you manage all your to-dos and find time to be creative? Do you have any tricks or supportive tool? I am looking forward to your comments :-)

Kommentare:

  1. Eva it's so difficult but sometimes I find the more that I have to do the more I actually get done! Do you drive to work?
    It's tricky because we have 2 houses so I'm always packing one way or another and 1 house has all my supplies so I'm constantly in a mess or haven't taken the right things. There are also so many wonderful crafty things going on that I want to do. I often have several pieces on the go at the same time - I'm a great fan of to do lists....every day, that way I know exactly what I have to do, what would be good to do or what can wait until another day. My lists are moving around all the time as what could wait until another day will eventually be a must do today!! My life seems to be like air traffic control...time slots and then if they're missed they then need to be slotted into another day...haha complicated, frustrating but hopefully fun as well. Good luck ....as Christmas is quickly approaching the list of things is growing rapidly....it's like being on a conveyor belt getting faster and faster..��xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2 houses...wow...I would be lost in kniwing what is where. And to-do list....they are big in my planer. Lover your comparison to air traffic control....I guess that's what I also apply....got to know that I am mot the onky one behaving like this. Thank you for the great comment

      Löschen
  2. Och... Manchmal kann man etwas Zeit rausschlagen, wenn man abwartet bis sich der Wäscheberg von allein in die Maschine trägt... :-))) und keine Sorge: bei Blogs und Co ist viel Output oft auch viel Show. Freu mich auf bald und hab einen Esel für Dich im Gepäck wenn Du willst. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich *herzchenaugen* ...nein..*eselaugen*....du bist ja lieb, sehr gerne.

      Die Wäscheberge hier sind nicht so hoch zum Glück..., aber die ein oder andere Staubmäuse huschen hier mal durch :zöpfe: ....das mit dem "viel Show" darfst du mir dann gerne genauer erläutern....ich glaube da besteht lernbedarf ;-)

      freue mich schon auf jenen Sa

      Löschen
  3. Je crois que je devrais essayer d'avoir un bullet journal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Si t'aime faire des listes ou note n'importe quoi dans des papiers...le bullet journal pourrais super. J'aime biens d'entendre comment tu le trouve en fin

      Löschen
  4. Ich kann dich sehr gut verstehen. So geht es mir auch oft.

    Als wir zu zweit waren, hatte ich auch solchen "Stress". Es ist nicht einfach alles unter einen Hut zu kriegen.

    Jetzt, wo wir ein Baby zu Hause haben, ist es noch schwieriger geworden.

    Ich mache es aber ähnlich wie du. Prioritäten setzen...das ist sehr wichtig. Bei mir ist das meine Familie, Sport, kreativ sein und Freunde.

    Zeitmanagement ist elementar. Anders geht es bei mir auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beruhigend zu hören, dass es anderen auch so geht. Klar, dass es mit Kind bzw Baby nochmals schwieriger ist. Ohne Prioritäten geht es dann erst recht nicht.

      Löschen