20. Oktober 2016

Schweden: watercolor sketched travel journal

Was wäre ein urlaub ohne ein travel journal? Für mich nicht denkbar...die art wie ich es gestalte variiert...da bin ich experimentierfreudig...mir geht es vielmehr um das festhalten des erlebten, ohne das zuviel zeit seitdem vergangen ist und die erinnerung schon verblasst. Diese jahr wollte ich zeichnen und aquarellieren...und den einband drum herum dann zu hause gestalten. Wer weiß wieviel seiten ich verwerfe, weil sie mir nicht gelingen oder nicht gefallen...ich bin da ja eher etwas kritisch.

Vacation without travel journal? This wouldn't work for me...the type could change...I am relatively adventurous...my focus is on documenting, without waiting to much and having the memories fading away already. This year, I wanted to sketch and watercolor....and create the binding at home. Who knows how many pages I do not like and discard...


Zeichnen und aquarellieren passte auch gut zu unserem urlaubsvorhaben: radeln um den Vättern See in Schweden, denn mein zusätzliches gepäck hielt sich dadurch in grenzen: ein paar stifte, aquarellpapier und die aquarellfarben. Bei meinem letzten travel journal zu unserem japanurlaub hatte ich ja einiges mehr dabei. Als unsere reise los ging  hatte ich noch keinen richtigen aquarellkasten, der die gesamte palette der farben enthielt, deshalb nahm ich die wasservermalbaren stifte aus meiner jugend mit.

Sketching and watercoloring fits perfectly to our type of vacation: cycling around Lake Vättern in Sweden, as my additional luggage could be kept small: some pens, watercolor paper and watercolors. For my last travel journal about our trip to Japan I took much more with me. When we started to Sweden, I did not have a proper set of watercolors yet, having the full color spectrum, thus, I took the watercolor pencils I had since I was a teenager.


Urspünglich wollte ich meine journalseiten wie ein notizbuch mit einer ringbindung versehen. Schliesslich will meine Cinch, das entsprechende bindegerät,  ja auch benutzt werden. Ich brachte es dann aber nicht über das herz meine fertigen seiten zu lochen. Im urlaub hatte ich das ein oder andere mal vergessen einen entsprechenden rand zu lassen und durch meine zeichnungen oder den text wollte ich nicht lochen. Stattdessen entschied ich mich dann SnapPap zu verwenden. Um dieses waschbare papier ist ja so ein leichter hype ausgebrochen. Mich hatte er ja auf dem Crop in den Mai erwischt. Um die seiten aneinander zu befestigen verwendete ich schmale, v-förmige streifen und klebte sie aneinander. Kleben ist bei SnapPap allerdings gar nicht so einfach, denn weder mein kleberoller, noch mein doppelseitiges klebeband halten gut...mit flüssigkleber geht es dafür prima. Ich hatte Tacky Glue verwendet und vermute das holzleim genausogut funktioniert.

Originally, I wanted to ring-bind the pages of my journal. My Cinch, the binding machine, needs to be used every now and then...but I did not have the heart to punch the finished pages. While drawing I forgot every now and then to keep some space for the punching and did not want to punch through either the drawing or the text. Then, I rather used SnapPap (vegan leather). Currently, there is this slight hype about this washable paper...I love it since the Crop into May. To fix the pages to one another, I used thin v-shaped stripes and glued them. Gluing SnapPap is not that easy...my adhesiver roller and my double-sided adhesive tape did not work sufficiently...but liquid glue did the job. I used Tacky Glue, but I guess standard wood glue would also work.


Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit meinem ergebnis. Verworfen habe ich letztenlich nur eine seite. Da hatte ich ursprünglich auf mehr getippt. Mir gefallen zwar nicht alle gleich gut, aber ich finde man kann auch einen lerneffekt sehen...die ersten zwei zeichnungen sind noch etwas einfacher, von der zeichnung und der farbgebung der natur. Auf der collage hier drunten könnt ihr die einzelnen seiten und das foto von dem ich abgemalt habe sehe. Eigentlich hätte ich ja direkt vor ort zeichnen und malen können, da hatte ich nur nicht die ruhe, denn es lag meistens noch etwas wegstrecke vor uns und wir wollten ankommen. So sass ich dann abends vor oder in unserem stugor, den schwedischen campinghütten, und entspannte dabei.

Generally speaking, I love the outcome of my drawing and watercoloring. In the end I only had discarded one page. thought it would have been more. Ok, I do not like my pages equally but I love that you could also see the learning within them...the first are more simple from the drawing and the coloring persepctive. On the collages underneath this text you could see the individual pags and also the photo which I used to portray. Of course, I could have drawn and colored directly on-site, but there I was not calm enough as we still had some distance to cycle and we wanted to arrive. hence, I was sitting in the evening in or in front of our stugor, the Swedish camping cabins, and relaxed while drawing.



Wie haltet ihr eure urlaubserinnerungen fest? Dokumentiert, scrappt oder zeichnet ihr direkt im urlaub oder erst danach daheim?

How do you keep you vacation memories? Do you document, scrap or draw directly during the vacation or later back at home?

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    dein Journal ist ein Traum geworden! O.O <3 wunderschön!

    GLG

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur WOW! Das ist total genial geworden!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wunderschön! Möchte ich auch noch machen, aber man kommt eifnach nicht zu allem, gell. Mein Journal, das ich im Urlaub dabei hatte zum reinzeichnen, ist am Ende ein Mauskript geworden, das jetzt noch ins Reine gearbeitet werden wird, und da soll dann auch die ein oder andre Zeichnung drin Platz haben.

    Mir gefällt wunderbar, was du da gemacht hast!

    <HeikeM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Und psst...die ein oder andere Zeichnung wurde auch erst dsheim erstellt...

      Löschen
  4. Le journal semble parfait. Moi aussi, je change beaucoup le type de journal avec chaque voyage, mais je collage davantage. Je n'ai fait pas de journal du dernier voyage, mais je vais essayer à nouveau la prochaine fois, avec plus de design. Mes designs ne sont pas si jolis, mais je les aime quand même :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci beaucoup pour ton commentaire...et je crois que tes designs seront jolie aussi....a mon avis c'est le perfectionisme de soi-meme qui nous fait pense que notre chose est pas ainsi jolie que celui d'un autre personne

      Löschen